Wissenschaftlicher Hintergrund

Etwa seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts beschäftigt sich auch die Wissenschaft mit dem Thema Kompostextrakt und dessen Einfluss auf die Gesundheit und Widerstandskraft von Pflanzen.

In diesem Bereich unserer Homepage finden Sie dazu verschiedene interessante und nützliche Informationen.

Wirkungsmechanismen

Die Wirkung der Mirkoorganismen auf die Pflanzen und ihre Wechselwirklungen untereinandner sind von der Wissenschaft im Detail noch nicht komplett geklärt. Es gibt jedoch einige grundlegende Wirkungsmechanismen, die sehr gut verstanden und geklärt sind. Erfahren Sie im Bereich Wirkungsmechanismen mehr darüber, wie die Mikroorganismen durch ihre Wirkung und ihre symbiotische Beziehung mit den Pflanzen deren Wachstum fördern und Widerstandskraft stärken.

Wissenschaftliche Studien

Im Zuge der wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem Thema Kompostextrakt sind in den letzten Jahren zahlreiche Studien und Untersuchungen angestellt worden. Die empirischen Arbeiten beschäftigen sich überwiegend mit der konkreten Wirkung auf verschiedene Kulturen in den Bereichen, Weinbau, Obts- und Gemüsebau und Grünflächen & Gartenbau. Unter Studien finden Sie eine Übersicht zur wissenschaftlichen Literatur.

Pflanzenwirkung

Wissenschaftliche Studien und empirische Arbeiten haben gezeigt, dass bei unterschiedlichen Pflanzen und Kulturen durch den Einsatz von Kompostextrakt rein biologisch und höchst wirkungsvoll unterschiedliche Krankheiten kontrolliert werden können. Vor allem die Kontrolle bekannter Krankheiten wie Botrytis, Pytium, Rhizoctonia, Phytophtora oder echtem und falschem Mehltau verleihen der Anwendung von Kompostextrakt eine hohe praktische und wirtschaftliche Relevanz.
Unter Pflanzenzwirkung finden Sie eine Aufstellung, zur Kontrolle welcher Krankheiten Kompostextrakt nachgewiesener Maßen wirkungsvoll eingesetzt werden konnte.